Datenschutzerklärung

Allgemeine Hinweise

Wir als Betreiber dieser Webseite nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Ihre personenbezogenen Daten behandeln wir vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Trotzdem müssen wir Sie darauf hinweisen, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

In dieser Datenschutzerklärung wird erläutert, welche personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Webseite erhoben werden. Außerdem klären wir Sie hiermit über den Zweck der Datenverarbeitung und die Nutzung Ihrer Daten auf.

Verantwortliche Stelle

Die Datenverarbeitung auf dieser Webseite erfolgt durch den Webseitenbetreiber (verantwortliche Stelle)

VIDOM Pflege GmbH
Geschäftsführer: Carina Asprion und Frank Fischer

Lange Str. 3
72181 Starzach

Telefonnummer: 07483 – 928 783
E-Mail-Adresse: info@vidom.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

PROLIANCE GmbH

www.datenschutzexperte.de

Leopoldstr. 21
80802 München

datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de

Datenerfassung

Eine Datenerfassung auf dieser Webseite erfolgt zunächst dadurch, dass Sie uns Ihre Daten übermitteln (Kontaktformular, Bewerbung, E-Mail) – also durch Ihre Einwilligung. Wir verarbeiten in den Bereichen unseres Unternehmens Ihre personenbezogenen Daten als Bewerber im Rahmen des Bewerbungsprozesses, zur Begründung von Vertragsverhältnissen zwischen Ihnen und uns bzw. unseren Kunden/Klienten, sowie zur Erbringung unserer Dienstleistung.

Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Dies betrifft Daten, die beim Besuch der Webseite durch unsere IT-Systeme erfasst werden. Das sind vor allem technische Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem und Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch sobald Sie unsere Webseite betreten. Die hierfür verwendeten Cookies und Cookie-Einstellungen können Sie in Ihrem Internetbrowser einstellen.

Soweit wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Webseitenaufruf und -besuch

Im Folgenden erläutern wir, wie wir Ihre personenbezogenen Daten (zu ausschließlich festgelegten Absichten) im Bereich der Nutzung unserer Webseite verarbeiten.

Es ist Ihnen möglich, unsere Webseite zu reinen Informationszwecken zu besuchen (ohne Mitteilung zusätzlicher personenbezogener Daten). Zugriffsdaten (technisch) durch den Besuch unserer Website und durch die Übermittlung Ihres Browsers werden automatisiert gespeichert. Dies dient einem optimierten und bedarfsgestalteten Besuch unserer Website sowie dem Schutz vor Sicherheitsrisiken (technische Bereitstellung sowie dem Besuch unserer Webseite). Darüber hinaus werden weitere Informationen durch Ihre entsprechende Browsereinstellung in Folge von Cookies übertragen (dies geschieht unter anderem zur statistischen Analyse der Nutzung unserer Website).

Um unsere Webseite technisch bereitzustellen, ist es notwendig, dass bestimmte (automatisch) übermittelte Informationen von Ihnen verarbeitet werden. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

• Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
• Das Betriebssystem des Nutzers
• Den Internet-Service-Provider des Nutzers
• Die IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Webseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Webseite gelangt
• Webseiten, die vom System des Nutzers über unsere Webseite aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen und die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer technischen Systeme. Eine Auswertung der Daten z. B. zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Die Speicherung der Daten in Logfiles ist nach spätestens sieben Tagen beendet. Eine darüber hinaus gehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies

Beim Aufruf unserer Webseite wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies nicht informiert, da auf unserer Internetseite keine Cookies verwendet werden.

Sie können Ihren Browser generell so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen, sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren.

Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Unsere Internetseite bietet ein Kontaktformular an, welches für die elektronische Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Zusätzlich zu den übermittelten Angaben im Kontaktformular werden zum Zeitpunkt der Übermittlung das Datum, die Uhrzeit sowie die IP-Adresse des Nutzers gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs eine Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Die E-Mail wird nach Eingang auf unserem Server ausschließlich von unseren Mitarbeitern gelesen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Sendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

In bestimmten Ausnahmefällen (z. B. Auskunftsersuchen) kann die gewünschte Kontaktaufnahme erfordern, dass die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten an Auftragsverarbeiter von uns weitergegeben werden. Dies geschieht ausschließlich im Rahmen der Zwecke der Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Kontaktanfrage oder im Rahmen der gesetzlichen Erfordernisse.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Google Maps

Die Webseite verwendet "Google Maps API", um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen. Dort können Sie im Datenschutzcenter auch Ihre Einstellungen verändern, sodass Sie Ihre personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung verwalten und schützen können.

Hier finden Sie weitergehende Anleitungen zum Verwalten der eigenen Daten im Zusammenhang mit Google-Produkten.

Bewerbung

Wenn Sie sich bei uns bewerben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. Ihrer Bewerbung von Ihnen postalisch oder per E-Mail erhalten bzw. die Sie uns über sonstige Quellen übermitteln. Wir verarbeiten hierbei nur solche Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung, Angaben zur beruflichen Weiterbildung sowie ggf. weitere Daten sein, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.
Sollten Sie uns Ihre Bewerbung als E-Mail zukommen lassen, werden zusätzlich noch folgende Daten gespeichert:

• IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit
• Name des E-Mail-Programms und Betriebssystems, mit dem die Nachricht versendet wurde
• Übermittelte personenbezogene Daten des Nutzers in der E-Mail

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Bewerbungsprozessen erfolgt freiwillig. Wir können eine Entscheidung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses jedoch nur treffen bzw. ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen nur begründen, sofern Sie solche personenbezogenen Daten angeben, die zur Durchführung der Bewerbung erforderlich sind.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b DSGVO für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen; erforderlich sein.
Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) erforderlich ist. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Soweit die Verarbeitung Ihre personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung berechtigter Interessen erfolgt, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen. Diese müssen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung muss der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.
Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)).

Ihre weiteren Rechte entnehmen Sie bitte dem Abschnitt „Betroffenenrechte“ dieser Datenschutzerklärung. Zur Wahrung Ihrer Rechte können Sie sich unter den vorstehenden Kontaktdaten der Verantwortlichen Stelle bzw. des Datenschutzbeauftragten an uns wenden.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen.
Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt. Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland erfolgt nicht.

Die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung. Somit findet keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne des Art. 22 DSGVO statt.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.
Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung.
Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.
Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren nicht zu einem Beschäftigungs-, Ausbildungs- oder Praktikantenverhältnis erhalten Sie gegebenenfalls im Anschluss an das Bewerbungsverfahren eine Einladung zur Aufnahme in unseren Talentpool. Dies erlaubt uns, Sie auch in Zukunft bei passenden Vakanzen bei unserer Bewerberauswahl zu berücksichtigen. Liegt uns eine entsprechende Einwilligung Ihrerseits vor, werden wir Ihre Bewerbungsdaten nach Maßgabe Ihrer Einwilligung bzw. ggf. zukünftigen Einwilligungen in unserem Talentpool speichern.

Wichtige Hinweise zum E-​Mail-Versand

Bitte beachten Sie, dass die Übertragung unverschlüsselter E-​Mails unsicher ist.
Unbefugte können die übermittelten Informationen zur Kenntnis nehmen und manipulieren, ohne dass Absender und Empfänger der E-​Mail dies bemerken.
Eine unverschlüsselte E-​Mail ist vergleichbar mit einer mit Bleistift geschriebene Postkarte.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, schutzwürdige Nachrichten, insbesondere wenn sie personenbezogene Daten enthalten, entweder konventionell auf postalischem Wege oder als verschlüsselte E-​Mail zu senden.

Sofern Sie den Weg über die unverschlüsselte E-​Mail gehen, erhalten Sie die entsprechende Antwort ebenfalls unverschlüsselt.

Verschlüsselte E-​Mail im OpenPGP-​Format

Der OpenPGP-​Standard ist der in der Praxis am häufigsten genutzte und auch präferierte Weg zur verschlüsselten Datenübertragung via E-​Mail. Zur Verschlüsselung mit OpenPGP benötigen Sie das Programm gpg4win oder GnuPG sowie unseren öffentlichen Schlüssel.

Hier können Sie unseren öffentlichen PGP-​Schlüssel herunterladen.
Der Fingerabdruck lautet: 6FA1 1F56 EE56 3FC4 654C 9328 C78A 245C 18D9 5970.

Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Sind die Daten nicht mehr erforderlich oder ist eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abgelaufen, werden Ihre Daten regelmäßig gelöscht.

Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländern

Durch die Verwendung der oben genannten Tools von Google wird Ihre gekürzte IP-Adresse in die USA übertragen. Der hierbei stattfindende Datentransfer beruht auf dem Beschluss (EU) 2916/1250 der EU-Kommission vom 12. Juli 2016, gemäß der Richtlinie 95/46/EG des europäischen Parlaments und des Rates zur Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes. Eine weitere Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten an Länder, die außerhalb des EWR bzw. der EU liegen findet nicht statt. Dies gilt ebenfalls für die Weitergabe an internationale Organisationen.

Empfängerkategorien

Unsere Mitarbeiter erhalten zunächst Kenntnis über Ihre personenbezogenen Daten. Soweit gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben, teilen wir Ihre personenbezogenen Daten anderen Empfängern mit. Hierbei beschränken wir uns auf das Notwendigste bei der Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten. Mit unseren Dienstleistern haben wir Auftragsverarbeitungsverträge (oder Ergänzungen diesbezüglich in bestehenden Verträgen) bezüglich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten abgeschlossen. Diese Dienstleister sind im Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten an unsere Weisung gebunden.

Folgende Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten liegen vor:
• Mitarbeiter
• Rechtsberater im Falle der Geltendmachung von (Rechts-)Ansprüchen
• IT-Dienstleister (für: Hosting, Datensicherungen, Verwaltungssoftware etc.)

Betroffenenrechte

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen folgende Rechte als betroffene Person zu:

Recht auf Auskunft

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über die gesetzlich vorgesehenen Informationen (siehe Art. 15 Abs. 1 DSGVO) Auskunft verlangen sowie über geeignete Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet werden, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Es bestehen die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Recht auf Berichtigung

Sie haben gegenüber uns ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer Daten, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den gesetzlichen Voraussetzungen (siehe Art. 18 Abs. 1 DSGVO) können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. Weitere Informationen zur Einschränkung finden Sie in Art. 18 Abs. 2 und 3 DSGVO. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

• Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

• Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah / geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.

• Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

• Wenn Sie Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Recht auf Löschung

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der Gründe gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zutrifft. Ein Recht auf Löschung besteht nicht in den Fällen des Art. 17 Abs. 3 DSGVO. Weiter bestehen Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Wir verweisen für Einzelheiten auf Art. 20 DSGVO.

Recht auf Widerspruch

Sie können Widerspruch (Widerspruchsrecht) gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einlegen (Art. 21 DSGVO).

Machen Sie Gebrauch von Ihrem Widerspruchsrecht, müssen wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beenden. Dabei besteht Ihr Widerspruchsrecht in den unter Art. 21 DSGVO genannten Grenzen. In Einzelfällen kann Ihrem Widerspruch ein berechtigtes Interesse unsererseits entgegenstehen, sodass wir weiterhin berechtigt sind Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, trotz eines ggf. vorliegenden Widerspruchgesuchs Ihrerseits (z. B. wenn wir zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vorweisen können bzw. die Verarbeitung der Verteidigung, Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen dient). In diesem Falle werden Sie, soweit wir rechtlich dazu in der Lage sind, in Kenntnis gesetzt.

Von Ihnen erteilte Einwilligungen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Widerrufsrecht). Bitte wenden Sie sich hierfür formfrei per E-Mail an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten bzw. unseren Datenschutzbeauftragten.

Recht auf Beschwerde

Sie haben ferner das Recht, sich bei Beschwerden an die Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu wenden. Hierfür können Sie Ihre Beschwerde unter anderem an folgende Adresse richten:

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationssicherheit Baden-Württemberg
Königstraße 10 a
70173 Stuttgart

Tel.: 0711 – 61 55 41-0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Ihre Pflicht zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Es besteht Ihrerseits keine Pflicht, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen. Sollten Sie Ihre notwendigen personenbezogenen Daten jedoch nicht mitteilen (z. B. Im Kontaktformular, bei der Bewerbung), können wir Ihre Anfragen an uns nicht bearbeiten bzw. Ihnen unsere vertraglichen Leistungen nicht zur Verfügung stellen. Auch Ihre vertraglichen Leistungen werden wir nicht in Anspruch nehmen können.

Schutz Ihrer Daten

Wir sichern unsere Webseite und IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen. Ihre Daten sind bei uns gegen Verlust, Zerstörung, unberechtigten Zugriff und Veränderung oder Verbreitung durch unbefugte Personen geschützt.

Änderungen

Vorgenommene Änderungen an der Datenschutzerklärung (das Recht hierzu behalten wir uns jederzeit vor), werden auf unserer Website bekannt gemacht. Soweit nicht anders beschrieben, sind vorgenommene Änderungen sofort wirksam.

Letzte Änderung Juni 2020